Skitouren im salzburger Land

Das Gasteinertal im Winter entdecken

Erkunden Sie die Vielfalt des Gasteinertals bei einer Skitour im Winter. Von Bad Gastein aus genießen Sie abwechslungsreiche Skitouren hinauf auf den Graukogel oder den Stubnerkogel. Ein weiterer und sehr beliebter Ausgangspunkt für eine Ski-Entdeckungstour der Gasteiner Berge ist Dorfgastein. Hier unternimmt man eine Skitour auf das Fulseck.

Skitourengehen am Stubnerkogel

Abendtouren:
Jeden Dienstag ab Weihnachten und an bestimmten Abenden rund um den Vollmond:

  • 12. und 13. Jänner 2017
  • 11. und 12. Februar 2017
  • 13. und 14. März 2017
  • 11. und 12. April 2017

Nur an den oben angegebenen Abenden (in der Zeit von 17.00 bis 22 Uhr) ist die Pistensperre für die B11 Angertalabfahrt (nur unterhalb der Stubneralm) aufgehoben. Bitte beachten Sie aber, dass während dieser Zeit Pistengeräte (ohne Seilwinden) und Beschneiungsgeräte im Einsatz sind und keine Pistensicherung und Pistenkontrolle stattfindet.

 

Skitour am Graukogel

Abendtouren:
Jeden Mittwoch und Freitag sowie an den Vollmondtagen:

  • 12. Jänner 2017
  • 11. Februar 2017
  • 12. März 2017

Nur an den oben angegebenen Abenden (in der Zeit von 17.00 bis 22 Uhr) ist die Pistensperre für die B2 Standard, die B4 (Heimalm) und die B5 (Schachenbauer) aufgehoben. An allen anderen Tagen sind diese Pisten bis 20.00 Uhr geöffnet. Bitte beachten Sie aber, dass auch während dieser Ausnahmezeiten Pistengeräte (ohne Seilwinden) im Einsatz sind und keine Pistensicherung und Pistenkontrolle stattfindet.

 

Skitour zum Fulseck

 

Abendtouren:
Die Pisten D1b (Gipfelexpress-Mittelstation), D1c (Mittelstation-Wengerhochalmbahn), D1d (Wengerhochalmbahn-Talstation Dorfgastein), D2 (Grabnerabfahrt ab Grabneralm), D4 (Gletscherabfahrt) D6 (FIS Wengeralm), D7a (Familienabfahrt Kristall bis Speicherteich Fulseck 1) sind täglich bis 20.30 Uhr für Tourengeher geöffnet.

Alle anderen Pisten sind täglich ab 17.00 Uhr gesperrt.

Regeln für Tourengeher:

  • Nur am Pistenrand aufsteigen, hintereinander gehen und auf den Skibetrieb achten
  • Keine Querungen in unübersichtlichen Bereichen
  • Pistensperren und Warnhinweise beachten
  • Bei Dunkelheit stets mit eingeschalteter Stirnlampe gehen, reflektierende Kleidung tragen
  • Auf alpine Gefahren achten
  • Rücksicht auf Wildtiere und Jungwald nehmen